BLOG EINTRAG #8 - TÜRKEI (Part 2)

Nachdem ich Ankara hinter mir gelassen hatte, ging es mit voller Kraft vorraus Richtung Kappadokien. Zuerst zum Ihlara Valley, einer fruchtbaren Schlucht mit allerhand Kirchen, die etwa zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert in die Steilwände „reingeschnitzt“ wurden. Anschließend zum Herzstück Kappadokiens, in die Stadt Göreme, die vielleicht DAS Highlight der Türkei ist. Das steht zumindest in den Reiseführern, was wiederum heißt, dass diese Stadt voll mit Touristen ist: Reisebus fährt vor, ausladen, 30 wildgewordene Chinesen fuchteln hektisch mit ihren Selfiesticks herum, schießen ihre Fotos und springen wieder rein. Dass diese Landschaft faszinierend ist, beweisen sicherlich die Fotos, doch der Massentourismus nimmt einem das Gefühl, das man hier etwas besonderes erlebt. Die wahren Highlights findet man jedoch woanders. So gingen mein Couchsurfing-Host Tolga, seine Mutter sowie zwei weitere Couchsurfer aus Kanada und ich zu einer Hochzeit in der Nachbarschaft, die auf der Straße gefeiert wurde, was so viel heißt wie, es darf jeder kommen. Dort angekommen wurden wir direkt freundlich aber bestimmt in den Dance-Circle reingezogen. Hände nach vorne, etwa auf Kopfhöhe anheben, Ellbogen leicht anwinkeln, im Takt schnipsen und dann versuchen seine Füße im Rhythmus zu bewegen. Eigentlich ganz einfach und deswegen sind auch Jung und Alt mit dabei. Die obligatorischen Schüsse, die einer aus seiner Pistole in den Nachthimmel abfeuerte, gaben mir einen Eindruck, wie es wohl im Osten der Türkei aussehen könnte. Dort leisten sich nämlich die PKK und das türkische Militär momentan schwere Gefechte und damit ist auch meine Überleitung zur etwas fragwürdigen Streckenführung gemacht. Einstmals dachte ich von der Türkei direkt in den Iran einreisen zu können. Dies ist zwar weiterhin möglich, aber wie gesagt momentan nicht empfehlenswert. Deshalb werde ich über Georgien und Armenien fahren und mir mein Iran-Visum in Trabzon besorgen. Dort hatte auch eine gute Freundin aus Berlin ihren Besuch für Anfang September angekündigt, jedoch hatte ich noch etwas zu viel Zeit (ein Problem, von dem wohl viele noch nie gehört haben) und deswegen fuhr ich noch über Samsun, um meinen Kumpel Emrah, den ich in Istanbul kennen gelernt hatte zu besuchen. Auf dem Weg dorthin war ich körperlich aufgrund von Magenverstimmungen so im Eimer, dass ich pro Tag 30 km verlor und mir einen Ride besorgen musste, was aber auf Anhieb klappte. An einer Tanke sprach ich Hasan an, der, wie soviele, früher in Deutschland gearbeitet hatte und deshalb sogar etwas deutsch konnte. Er sagte, dass er am nächsten Morgen zwischen 4 und 5 Uhr mit seinem 40-Tonner nach Samsun muss und mich hier abholen wird. Ich hatte keine Nummer und auch nur fünf Minuten mit ihm sprechen können, doch er hielt sein Wort und nahm mich, samt Fahrrad mit nach Samsun. Ich denke die Bilder unterstreichen, dass es sich gelohnt hat, den Umweg in Kauf zu nehmen. Danach in Trabzon musste ich sechs Tage auf mein Iran-Visum warten, genau die Zeit, die auch Luisa aus Berlin da war. Zusammen verbrachten wir eine entspannte Woche mit viel Essen, etwas Sightseeing und Entspannen am Strand. Doch nun wird es Zeit für mich mal wieder Gas zu geben, denn schließlich bin ich schon viel zu lange in der Türkei. Es wird Zeit, dass es weiter geht. Der Ministerpräsident von Georgien hat schon angerufen, er will mich sehen. Bis dann!

Ihlara Valley
#8Vorschau(6).jpg#8Vorschau(5).jpg#8Vorschau(7).jpg#8Vorschau(4).jpg#8Vorschau(3).jpg
Underground City
#8Vorschau(9).jpg#8Vorschau(8).jpg#8Vorschau(2).jpg#8Vorschau(12).jpg
Kappadokien
#8Vorschau(1).jpg#8Vorschau(10).jpg#8Vorschau(13).jpg#8Vorschau(11).jpg#8Vorschau(14).jpg
Türkische Hochzeit
#8Vorschau(15).jpg
Dies das.
Gastfreundschaft
Vertragsunterzeichnung
Hasan's Truck

#8Vorschau(16).jpg#8Vorschau(17).jpg#8Vorschau(18).jpg
ein Tag so, den nächsten Tag so
Tunnelblick
#8Vorschau(19).jpg#8Vorschau(20).jpg#8Vorschau(25).jpg#8Homepage(26).jpg#8Vorschau(21).jpg#8Vorschau(24).jpg
Bafra
#8Vorschau(23).jpg#8Vorschau(22).jpg
Freunde und Gastgeber,
Gastgeber und Freunde.
#8Vorschau(33).jpg#8Vorschau(27).jpg
Trabzon
#8Vorschau(28).jpg#8Vorschau(31).jpg#8Vorschau(29).jpg#8Vorschau(32).jpg#8Vorschau(30).jpg